Aktuelle Zeit: Di 10. Dez 2019, 05:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: So 8. Apr 2012, 10:56 
Offline
Ass-Trainer
Ass-Trainer

Registriert: So 20. Dez 2009, 09:09
Beiträge: 1632
Wohnort: Österreich :D
Geschlecht: männlich
SG$: 3
Guides: 0
Seite gefunden durch: das Internet! ^^
Seine Überlegung wurde unterbrochen, als irgendetwas blitzschnell durch die Menschen durchsauste - so schnell, dass Belgard es nicht wirklich gut sehen konnte, er sah nur, dass es ein Gijinka mit blonden Haaren war. Zwei Sekunden lang wusste Belgard nicht, was er davon halten sollte, aber als er sich wieder im Griff hatte, sah er, dass nur ncoh etwa ein Dutzend übrig war und diese ziemlich verwirrt waren. Wenner jetzt angreifen würde, würde es sie hart treffen. Er sprang aus dem Gebüsch hervor, sauste auf eines der verwirrten Tauros zu, und traf es mit einer seiner Klauen mit aller Wucht am Hals. Es fiel schwer verletzt um. Noch bevor irgendjemand etwas tun konnte, musste nun auch das andere Tauros dran glauben. Verschmitzt lächelnd sprang er wieder auf den nächstbesten Baum - ein Fehler, denn dort oben wartete gerade ein Suchgewaldro, das er nicht bemerkte, da er sich auf die Situation unten konzentrierte. Ehe er sich versah, bekam er die nur scheinbar ungefährlichen Blätter in Form einer Laubklinge zu spüren und stützte auf den Boden.
Seine von seiner Pokemonform übrig gebliebene eiserne Haut hatte ihn vor dem Schlimmsten bewahrt, aber er blutete doch an einer langen Schnittwunde am Rücken und ehe er sich versah, waren um ihn einige der Menschen versammelt, in der Hand Betäubungsgewehre, die allesamt auf ihn gerichtet waren. Belgard wusste, was das bedeutete. Er war ein recht zäher Gijinka, was hieß, dass er vielleicht drei oder auch vier Schuss aushielt, ohne dass er betäubt wurde. Aber nicht zwölf. Also griff er wutentbrannt an und schlug mit einem Hieb drei der Gewehre aus der Hand der Menschen und mit einem zweiten noch eins. Gleich darauf spürte er aber schon einige schmerzhafte Stiche im Nacken.
Er wusste, dass er in etwa zehn Sekunden betäubt und in zwanzig eingeschlafen war, ob er wollte oder nicht. Also schlug er noch drei anderen Menschen die Gewehre aus der Hand und zerschmetterte die am Boden liegenden mit seiner um ein Vielfaches härteren Armklaue. Wieder zwei Stiche. Als ob es nicht sowieso schon genug wären. Seine Beine begannen, sich schwer anzufühlen. Er blieb einfach stehen und verschränkte die Arme. Wenn er schon umfiel, dann besser so als stolpernd bei einem Angriff auf einen der Menschen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 8. Apr 2012, 10:56 


Nach oben
  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: So 8. Apr 2012, 12:01 
Offline
Pokemonforscher
Pokemonforscher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Nov 2009, 22:33
Beiträge: 2955
Wohnort: Wiesbanden in Hessen :)
Geschlecht: weiblich
Guides: 0
Seite gefunden durch: relaxofan32
Rima beobachtete das Geschehen aus ihrem Versteck heraus.Das Caesuio-Gijinka schien nach einigen erfolgreichen Angriffen ziemlich in Schwierigkeiten zu stecken und sprang in einen Baum, als er dann auch prombt wieder von einem Gewaldro grob aus dem Baum geschleudert wurde.Er schlud den Menschen einige der Gewehre aus der hand und entwaffnete sie somit, bevor er von vielen Betäubungspfeilen getroffen wurde.Es waren nicht mehr viele Gegner.Die letzten übernahm Rima selbst.Sie zischte aus dem Gebüsch heraus, sprang den einen Menschen, der noch ein Gewehr hatt von hinten an und auf die Schulter und hielt ihm zu Augen zu.Blöd wie er war feuerte er wild um sich, ohne sie auch nur ansatzweise zu treffen.Stattdessen machte seinen Verbündeten den gar aus, indem er sie betäubte und o schlafen legte.Als letzter war nur noch ihr "Reitmensch" übrig, den sie durch einen geschickt gesetzten Schlag in den Nacken bewusstlos machte.Als alle Menschen (und Pokemon, das Gewaldro war abgehauen) am Boden lagen, näherte sie sich vorsichtig dem dahin dämmernden Caesurio-Gijinka.Er schien fastzu schlafen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: So 8. Apr 2012, 20:20 
Offline
Ordeninhaber
Ordeninhaber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 17:49
Beiträge: 366
Wohnort: Nürnberch :)
Geschlecht: weiblich
SG$: 51
Guides: 0
Seite gefunden durch: Werbe-PN bei PF
Nirania hörte, dass am Ufer irgendetwas los war. Doch durch die Wasseroberfläche konnte sie nicht richtig hören und wegen ihrem kaputten Auge schon gar nicht sehen, was dort genau los war. Ihre linke Vorderpfote hing noch immer an der Wasserpflanze fest. Zappelnd versuchte das silberne Vulnona, sich zu befreien, jedoch ohne Erfolg. In Nirania stieg langsam Panik auf und sie wollte um Hilfe rufen, doch das Ergebnis waren nur einige Luftblasen, die an die Wasseroberfläche stiegen, und dass sich Ni rania verschluckt hatte. War es das?, dachte sie. Ni rania ging langsam die Luft aus und ihre Sicht verschwamm. Hoffentlich finden sie die Gijinka nicht...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 19:47 
Offline
Ass-Trainer
Ass-Trainer

Registriert: So 20. Dez 2009, 09:09
Beiträge: 1632
Wohnort: Österreich :D
Geschlecht: männlich
SG$: 3
Guides: 0
Seite gefunden durch: das Internet! ^^
(Post ist alles mit BS abgemacht, also nciht wundern^^)

Gerade als sich Belgard mti seinem wohl sicheren Schicksal abfand, irgendein Suchpokemon zu werden, schoss etwas aus dem Gebüsch und entledigte sich noch ein paar Menschen. Belgard konnte noch erkennen, dass es wieder diese Gijinka von vorhin war. "Danke", meinte er zu ihr, bevor ihms chließlich schwarz vor Augen wurde und er umkippte.
Irgendwann später erwachte er wieder. Er konnte sich nicht erinnern, wie lange er bewusstlos war, aber er bemerkte, dass er von oben bis unten nass war, der ganze Mantel war bleischwer, und über sich sah er wieder die Gijinka von vorhin, die ihn, wie er erst hetzt bemerkte, wahrscheinlich angespritzt hatte. "HEy, was soll das, was ist heir los?" fragte er, noch betäubt von dem starken Betäubungsgift. Er versuchte sich aufzurichten, aber der Mantel war scheinbar tonnenschwer und er war noch ziemlich geschwächt, also konnte er sich nur aufsetzen. Verdammt, ich hätte einen feineren nehmen sollen, bemerkte er zu sich selbst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 21. Apr 2012, 18:53 
Offline
Ordeninhaber
Ordeninhaber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 17:49
Beiträge: 366
Wohnort: Nürnberch :)
Geschlecht: weiblich
SG$: 51
Guides: 0
Seite gefunden durch: Werbe-PN bei PF
Mir... geht die Luft aus..., dachte Nirania. Aber in diesem Moment kam ihr eine Idee, uknd sie fragte sich, warum sie nicht gleich darauf gekommen war. Obwohl ihr schon schwindelig war, schaffte Nirania es, sich zu der Wasserpflanze, die an ihrer Pfote hing, zu drehen und begann, auf ihr herumzukauen. Unter ihren spitzen Zähnen gab die Pflanze bald nach und riss. Mit letzter Kraft schwamm Nilrania an die Oberfläche und holte tief Luft. Da ihr immer noch schwindelig war, sah sie sich nach irgendetwas Treibendem um. Sie fand aber nichts und versuchte, sich aus eigener Kraft ans Ufer zu kämpfen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: So 22. Apr 2012, 13:15 
Offline
Pokemonforscher
Pokemonforscher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Nov 2009, 22:33
Beiträge: 2955
Wohnort: Wiesbanden in Hessen :)
Geschlecht: weiblich
Guides: 0
Seite gefunden durch: relaxofan32
Schweigend gewahrte Rima einer schwachen Bewegung am Uferrand.Sie blickte hin und erschrak beim Anblick des schwachen Vulnonas, welches sich ans Ufer schleppte.Schnell rannte sie hin und half ihm an Land.Sie klopfte ihm das ganze Wasser aus dem Fell."Hey!Wach bleiben!Du bist jetzt an Land, keine Angst!Immer schön weiter Atmen, nicht bewusstlos werden!" sagte sie.Überhaupt war es das erste mal, dass sie ihre menschliche Stimme verwendet hatte.In Gedanken daran, dass sie das getan hatte, legte sie kurz verwirrt den Kopf schief.Na toll, jetzt hatte sie zwei Kranke!Nicht dass sie das stören würde, aber ein triefend nasses Vulnona dass vor sich hindämmerte und ein Caesurio-Gijinka, der von Betäubungspfeilen K.O. geschlagen wurde waren ja wohl nicht wirklich von Vorteil.Da der Gijinka nur schlief kümmerte sie sich erstmal nur um Vulnona und als sie sich versichert hatte, dass es regelmäßig atmete, ging sie zum See und schöpfte mit einem großen Blatt Wasser aus dem Wasserloch und ging zu dem Caesurio-Gijinka und ließ es einfach auf ihn fallen.Es schrak auf.
"Was das soll?Du hast geschlafen wie ein Baby, wegen den Betäubungspfeilen.ehe hier die anderen Menschen noch auftauchen, wollte ich dich wecken, damit du dich wehren und ich guten Gewissens verschwinden kann." Hab ich das gerade wirklich gesagt? fragte sie sich selbst verwirrt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 27. Apr 2012, 17:52 
Offline
Ordeninhaber
Ordeninhaber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Mär 2010, 17:49
Beiträge: 366
Wohnort: Nürnberch :)
Geschlecht: weiblich
SG$: 51
Guides: 0
Seite gefunden durch: Werbe-PN bei PF
Nirania schleppte sich ans Ufer, als sie plötzlich merkte, dass ihr jemand half. Sie schaute zu ihrem Helfer und sah eine Folipurba-Gijinka, die auf sie einre dete. Nirania verstand sie nicht genau, weil ihr zu schwindlig war. "Danke...", murmelte das silberne Vulnona und legte sich hin, um sich kurz auszuruhen. Sie sah einen weiteren Gijinka, ein ehemaliges Caesurio, dem die Folipurba ein Blatt mit Wasser ins Gesicht kippte. Nirania stand auf, schüttelte sich und ging leicht schwannkend zu den beiden Gijinkas. Sie st€ zu der Folipurba-Gijinka: "Danke. Ich dachte schon, ich ertrinke...", und dann an beide gerichtet: "Ich heiße Nirania. Und wer seid ihr?"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 27. Apr 2012, 17:58 
Offline
Pokemonforscher
Pokemonforscher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Nov 2009, 22:33
Beiträge: 2955
Wohnort: Wiesbanden in Hessen :)
Geschlecht: weiblich
Guides: 0
Seite gefunden durch: relaxofan32
Rima blickte zu dem Vulnona, dessen Fell sehr schön silbern war und welches sich vorstellte, als es ihm wieder besser ging.Es sagte, es hieße Nirania.Die Folipurba-Gijinka wollte sich nicht nehmen lassen, sich ebenfalls vorzustellen.Ihre braunen Augen musterten beide von oben bis unten."Mein Name ist Rima.Eigendlich ist er länger, aber nennt mich einfach Rima."Dann blickte sie den Caesurio-Gijinka durchdringend an."Und du?"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

PokéMon-RPG 9: Flash of the Blade (Spielthread)
Forum: RPG-Forum
Autor: Birnengulasch
Antworten: 117
Warrior Cats-RPG Zurück in den Wald [Spielthread]
Forum: RPG-Forum
Autor: spikanor
Antworten: 29
Drachen RPG - Neues Feuer [Spielthread]
Forum: RPG-Forum
Autor: Darth Revan
Antworten: 33
SG Real Life RPG #2 (SPielthread =) )
Forum: RPG-Forum
Autor: Birnengulasch
Antworten: 35
Dawn of Fantasy [Spielthread]
Forum: RPG-Forum
Autor: Agito
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Forum, Erde, Pokemon, Spiele, NES

Impressum | Datenschutz